Institut für Rechtsdidaktik
Schriften- und Vortragsverzeichnis von Prof. Dr. Urs Kramer

Schriften- und Vortragsverzeichnis von Prof. Dr. Urs Kramer

I. Einzelveröffentlichungen

  1. Das Recht der Eisenbahninfrastruktur (zugleich Diss. iur.), Stuttgart, 2002.
  2. Das Allgemeine Eisenbahngesetz (Kommentar), in: Kunz/Kramer (Hrsg.), Eisenbahnrecht (Loseblattsammlung), Baden-Baden, Stand: Oktober 2009.
  3. Das Allgemeine Eisenbahngesetz (Kommentar), in: Das Deutsche Bundesrecht (Loseblattsammlung), Baden-Baden, Stand: September 2010.
  4. Hessisches Polizei- und Ordnungsrecht, Stuttgart, 1. Aufl., 2004; aktualisiert (Beihefter) 2006; 2. Aufl., 2010.
  5. Das Bundeseisenbahnverkehrsverwaltungsgesetz (Kommentar), in: Kunz/Kramer (Hrsg.), Eisenbahnrecht (Loseblattsammlung), Baden-Baden, Stand: September 2015 (zusammen mit Prof. Dr. Kühlwetter).
  6. Das Bundeseisenbahnverkehrsverwaltungsgesetz (Kommentar), in: Das Deutsche Bundesrecht (Loseblattsammlung), Baden-Baden, Stand: März 2012 (zusammen mit Prof. Dr. Kühlwetter).

II. Lehrbücher

  1. Wirtschaftsverfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrecht, 5. Aufl., München, 2008; 6. Aufl. 2013 (zusammen mit Prof. Dr. Frotscher).
  2. Allgemeines Verwaltungsrecht und Verwaltungsprozessrecht, München, 2010; 2. Aufl., 2013; 3. Aufl., 2016.
  3. Diverse Fälle zum Europarecht (Fälle 1, 4, 5, 12 und 14), in: Knauff, Fälle zum Europarecht, Stuttgart, 2011; 2. Auflage 2017 (Fälle 1, 4, 5, 13 und 15).

III. Herausgeberschaften

  1. Staat – Wirtschaft – Gemeinde, Festschrift für Werner Frotscher zum 70. Geburtstag (zusammen mit Prof. Dr. Dr. h.c. Gornig und Prof. Dr. Volkmann), Berlin, 2007.
  2. Fehler im Jurastudium – Ausbildung und Prüfung, Stuttgart, 2012 (zusammen mit Prof. Dr. Kuhn und Prof. Dr. Putzke).
  3. ZDRW – Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft (Vorab-Ausgabe 2013, ab 2014 vierteljährliches Erscheinen), Baden-Baden, 2013 ff. (zusammen mit Dr. Basak, Jun.-Prof. Dr. Brockmann, Prof. Dr. Dietrich, Prof. Dr. Goeckenjan, Gröblinghoff, Prof. Dr. Krüper, Jun.-Prof. Dr. Pilniok, Prof. Dr. Schärtl, Dr. Dr. Wiater).
  4. Eisenbahnrecht – Systematische Sammlung mit Erläuterungen der deutschen, europäischen und internationalen Vorschriften (Loseblattsammlung), Baden-Baden (zusammen mit Prof. Kunz).
  5. 4. Deutsch-Tschechisches Rechtsfestival 23.09.-28.09.2013 in Passau und Prag, Tagungsband (zusammen mit Dr. Kalbheim, Prof. JUDr. Damohorský, DrSc., und JUDr. Kohout, Ph.D.), Prag, 2015.
  6. Schwerpunkte im Jurastudium, Stuttgart 2015 (zusammen mit Prof. Dr. Kuhn und Prof. Dr. Putzke).

IV. Beiträge in Sammelbänden

  1. Bemerkungen zum Recht der Eisenbahninfrastruktur, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts VII, Hamburg, 2002, S. 193 ff.
  2. Die Entwicklung des Eisenbahnrechts im letzten Jahr, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts IX, Hamburg, 2004, S. 173 ff.
  3. Das Verhältnis von Widmung und Planfeststellung – eine Neubewertung ist nötig!, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts IX, Hamburg, 2004, S. 187 ff.
  4. Liberalisierung versus Diskriminierung – Die Probleme bei der Privatisierung von monopolträchtiger Infrastruktur (z. B. von Schienen- oder Telekommunikationsnetzen), in: Bungenberg u. a., Recht und Ökonomik, München, 2004, S. 285 ff.
  5. Rechtliche Hebel zur Verhinderung der Infrastrukturerosion, in: Kühlwetter/Brauner, Die Eisenbahnen im Recht 2005, Luzern, 2005, S. 34 ff.
  6. Die Entwicklung des Eisenbahnrechts im letzten Jahr, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts X, Hamburg, 2005, S. 229 ff.
  7. Aktuelle Entwicklungen aus dem Eisenbahnrecht, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XI, Hamburg, 2006, S. 257 ff.
  8. Fahrzeugzulassung und Netzzugang, in: Kühlwetter/Brauner, Fahrzeugzulassung, Luzern, 2007, S. 102 ff.
  9. Überblick über behördliche und gerichtliche Entscheidungen im Eisenbahnbereich, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XII, Hamburg, 2007, S. 199 ff.
  10. Die Betriebspflicht im Eisenbahnrecht und ihre Grenzen, in: Gornig/Kramer/Volkmann, Staat – Wirtschaft – Gemeinde, Festschrift für Werner Frotscher zum 70. Geburtstag, Berlin, 2007, S. 529 ff.
  11. Aktuelle Entwicklungen im Eisenbahnrecht, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XIII, Hamburg, 2008, S. 251 ff.
  12. Beiträge zu den Stichworten „Archive, Ausländische Veröffentlichungen, Beschlagnahmen, Demonstrationen auf öffentlicher Straße, Einstweilige Verfügungen, Erhebliche Grundrechtsverletzung durch die Verwaltung, Geheimnis, Leugnung der Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Meinungsdelikt, Missachtung des Gerichts, Presseagenturen, Pressevergehen, Strafanzeige durch einen Dritten, Überzeugungsklausel“, in: Lageot, Mehrsprachiges Wörterbuch über die Geistesfreiheiten – Vergleichende Studie europäischer Rechtsordnungen, Wien u. a., 2008.
  13. Aktuelle Entscheidungen aus dem Eisenbahnrecht, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg/Henseler-Unger, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XIV, Hamburg, 2009, S. 121 ff.
  14. Rück- und Ausblick 2008/2009, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg/Henseler-Unger, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XV, Hamburg, 2010, S. 205 ff.
  15. Das Passauer Modell der Examensvorbereitung, in: Brockmann/Dietrich/Pilniok, Exzellente Lehre im juristischen Studium, Baden-Baden, 2011, S. 219 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Kuhn).
  16. Überblick über die Rechtsentwicklung im Eisenbahnbereich, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg/Henseler-Unger, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XVI, Hamburg, 2011, S. 169 ff.
  17. Aktuelle Gerichtsentscheidungen im Eisenbahnrecht, in: Kühlwetter/Brauner, Aktuelle Rechtsfragen im Eisenbahnrecht, Köln, 2012, S. 7 ff.
  18. Neue Akzente für die Juristenausbildung: ein rechtsdidaktisches Manifest en miniature, in: Hof/von Olenhusen, Rechtsgestaltung – Rechtskritik – Konkurrenz von Rechtsordnungen …, Baden-Baden, 2012, S. 506 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Putzke).
  19. Übersicht über die Rechtsentwicklung, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg/Henseler-Unger, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XVII, Hamburg, 2012, S. 25 ff.
  20. Das geplante Regulierungsgesetz, in: Brock/Brock/Barth, Die Schiene – Rückgrat der Mobilität, Bad Endorf, 2012, S. 102 ff.
  21. Die Sicherungsverwahrung in Deutschland im Fokus von Bundesverfassungsgericht und europäischer Menschenrechtskonvention/Preventivnoe sakljutschenie v Germanii v svete federalno-konstitutionnobo prava i evropeiskoj konvenzii o pravach tschelobeka, in: tschelovek i pravo: normativno-zennostnoe ismerenie, Ivanovo (RU), 2012, S. 15 ff. (deutsch) und 33 ff. (russisch).
  22. Die Korrektur juristischer Arbeiten – ist sie heute schon auf Examensniveau? Ergebnisse eines „Feldversuches“, in: Brockmann/Pilniok, Prüfen in der Rechtswissenschaft, Baden-Baden, 2013, S. 144 ff. (zusammen mit Hauser).
  23. Datenschutz als Schranke oder Gegenstand der polizeilich angeordneten Compliance, in: Kartmann/Ronellenfitsch, Compliance – Eine besondere Form der Rechtstreue, Baden-Baden, 2013, S. 81 ff.
  24. Zum Spannungsfeld zwischen Lärmschutz und Zugangsanspruch, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg/Henseler-Unger, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XVIII, Hamburg, 2013, S. 87 ff.
  25. Überblick über die Rechtsentwicklung im Eisenbahnrecht 2011–2012, in: Ronellenfitsch/Schweinsberg/Henseler-Unger, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XVIII, Hamburg, 2013, S. 197 ff.
  26. Die Rechtsprechung im Eisenbahnrecht 2011/2012, in: Kühlwetter/Brauner, Aktuelle Rechtsfragen im Eisenbahnrecht, Köln, 2013, S. 18 ff.
  27. Trotz Bahnreform und Privatisierung: Was im Eisenbahnbereich immer noch staatlich ist – oder: Warum die Eisenbahn mit ihren Sozialeinrichtungen anders als die freie Wirtschaft ist, in: Bayreuther, Betriebliche Sozialeinrichtungen und ihre Rechtsstellung – Gründung – Entwicklung – Perspektiven am Beispiel der Deutschen Bahn, Berlin, 2013, S. 115 ff.
  28. Über vier Jahre Lehrprofessur in Passau. Ein Erfahrungsbericht aus der universitären Praxis im Kontext der Examensvorbereitung für Studierende der Rechtswissenschaften, in: Hilbrich/Hildebrandt/Schuster, Aufwertung von Lehre oder Abwertung der Professur? Die Lehrprofessur im Spannungsfeld von Lehre, Forschung und Geschlecht, Leipzig, 2014, S. 190 ff.
  29. Donustimost' peredatschi gosudarstvennich i munizipalnich sadatsch po germanskomu pravu (Die Zulässigkeit der Übertragung staatlicher und kommunaler Aufgaben im deutschen Recht), in: Gricenko/Manssen/Himmelreich, Publitschno-tschastnoe partnjorstvo v munizipalnoe sfere – germanskiii rossiskii opit (Die öffentlich-private Partnerschaft im kommunalen Bereich – deutsche und russische Erfahrung), Moskau/Berlin, 2014, S. 64 ff.
  30. Kommentierung der Art. 47 bis 52, in: Wieser, Handbuch der russischen Verfassung, Wien, 2014, S. 452 ff. (zusammen mit Lauterbach).
  31. Kommentierung des § 13 Abs. 1, 1a und 6 PBefG, in: Saxinger/Winnes, Recht des öffentlichen Personenverkehrs, Loseblatt, Köln, 2014.
  32. Rechtliche Zulässigkeit der Übertragung staatlicher und kommunaler Aufgaben im deutschen Recht, in: Manssen/Himmelreich/Gricenko, Public-privat-Partnership im kommunalen Bereich – Deutsche und russische Erfahrungen, Frankfurt am Main, 2015, S. 63 ff.
  33. Kommentierung  der §§ 4, 7, 25, 25a, 26 und 65 PBefG, in: Saxinger/Winnes, Recht des öffentlichen Personenverkehrs, Loseblatt, Köln, 2015.
  34. Kommentierung der §§ 31, 32, 36 und 37 PBefG, in: Saxinger/Winnes, Recht des öffentlichen Personenverkehrs, Loseblatt, Köln, 2015.
  35. Die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland, Grundlagen und aktuelle Entwicklungen, in: Kramer/Kalbheim/Damohorský/Kohout, 4. Deutsch-Tschechisches Rechtsfestival 23.09.-28.09.2013 in Passau und Prag, Tagungsband, Prag, 2015, S. 9 ff.
  36. Schienen(güter)verkehr und Lärmschutz – Wird die Eisenbahn hier künftig rechtlich ausgebremst?, in: Brock/Barth, Zukunft der Bahn in einer geänderten Mobilitätswelt, 32. Horber Schienen-Tage, Tagungsband II, Bad Endorf, 2016, S. 66 ff.
  37. Kommentierung  der §§ 27, 28a, 29a, 30, 30a, 41 und 64 Abs. 2 PBefG, in: Saxinger/Winnes, Recht des öffentlichen Personenverkehrs, Loseblatt, Köln, 2016.
  38. Das „Zertifikat Juristische Didaktik (Universität Passau)“, in: Bergmanns, Rechtslehre – Jahrbuch der Rechtsdidaktik 2015, Berlin, 2016, S. 107 ff. (zusammen mit Dr. Günther und Prof. Dr. Kuhn).
  39. Planung von Eisenbahninfrastrukturen – Rechtsschutz von Verbänden, Kommunen und Aufgabenträgern, in: Kühlwetter/Brauner, Neues zur Eisenbahninfrastruktur – Eisenbahnrechtliche Beiträge Band 7, Köln, 2016, S. 25 ff.
  40. Das Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbs im Eisenbahnbereich, in: Kühling/Eschweiler/Hörster, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XXI, Baden-Baden, 2016, S. 35 ff.
  41. Kommentierung  der §§ 46 und 47 Abs. 3 bis 5 PBefG, in: Saxinger/Winnes, Recht des öffentlichen Personenverkehrs, Loseblatt, Köln, 2016.
  42. Stand und Perspektiven der juristischen Lehre – Chancen und Änderungsbedarf (nicht nur aus deutscher Sicht), in: Marko/Schleifer, Anspruch und Wirklichkeit der Rechtswissenschaften (10. Fakultätstag der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz), Graz, 2016.
  43. Ein Blick über die Grenzen Österreichs: Die Rechtsdidaktik in Deutschland – Was tut sich dort mit und neben der Lehrprofessur, in: Warto/Zumbach/Lagodny/<wbr>Astleitner, Rechtsdidaktik – Pflicht oder Kür? 1. Fachtagung Rechtsdidaktik in Österreich, Baden-Baden, 2017, S. 313 ff.
  44. Vorstellung und Bewertung diverser Urteile des Bundesverwaltungsgerichts, in: Steinbach, Verwaltungsrechtsprechung, Tübingen, 2017; im Einzelnen:

    • BVerwGE 12, 87 (Analoge Anwendung des § 113 Abs. 1 S. 4 VwGO auf vor Klageerhebung erledigte Verwaltungsakte; S. 258 ff.),
    • BVerwGE 109, 203 (Anwendbarkeit der Klagefrist auf Klagen gegen einen vor Bestandskraft, vorprozessual erledigten Verwaltungsakt; S. 302 ff.),
    • BVerwGE 17, 306 (Unzulässigkeit des Fiskusabwehranspruches; S. 411 ff.),
    • BVerfGE 111, 10 (Verfassungsmäßigkeit des Ladenschlussgesetzes; S. 575 ff.),
    • BVerwGE 64, 274 (Sittenwidrigkeit von Peep-Shows; S. 586 ff.),
    • BVerwGE 65, 1 (Maßgeblicher Zeitpunkt des Vorliegens der Voraussetzungen einer Gewerbeuntersagung; S. 595 ff.),
    • BVerwG, JZ 2012, 621 (Schutzkonzept der Vorschriften des Apothekengesetzes; S. 602 ff.),
    • BVerwGE 88, 122 (Abgrenzung von Verwaltungsakt und Realakt anhand der Mitteilung der Löschung der Eintragung in die Handwerksrolle gemäß § 13 Abs. 3 HandwO; S. 609 ff.).

  45. Kommentierung der §§ 48 und 51 PBefG, in: Saxinger/Winnes, Recht des öffentlichen Personenverkehrs, Loseblatt, Köln, 2017.
  46. Rechtliche Möglichkeiten für eigenwirtschaftliche Verkehre, in: Knauff, Vorrang der Eigenwirtschaftlichkeit im ÖPNV, Baden-Baden, 2017, S. 81 ff. (zusammen mit Hinrichsen).
  47. Jahresrückblick Rechtsentwicklung im Eisenbahnrecht, in: Kühling, Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XXII, Baden-Baden, 2017, S. 185 ff.

V. Zeitschriftenaufsätze

  1. Die Stillegung von Eisenbahninfrastruktur, SCHIENE 2/2000, 22 ff.
  2. Sechs Jahre nach der Bahnreform – Das Allgemeine Eisenbahngesetz auf dem Prüfstand, NVwZ 2001, 24 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Frotscher).
  3. Wirksamkeit der Hennenhaltungsverordnung – BVerfGE 101, 1, JuS 2001, 962 ff.
  4. Erweiterte Bürgerpartizipation auf kommunaler Ebene, HSGZ 2001, 366 ff.
  5. Soll der Staat sich heute noch ehrenamtliche Richter leisten?, DRiZ 2002, 150 ff.
  6. Zur Übung – Öffentliches Recht: Die Prinzessin als Objekt journalistisch-fotografischer Begierde, JuS 2002, 861 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Frotscher).
  7. Das Rechtsschutzbedürfnis bei der verwaltungsgerichtlichen Klage – zugleich Anmerkung zu BVerwG, Urt. v. 15.12.2000 – 11 C 6/00, NVwZ 2002, 1476 ff.
  8. Landesverwaltung durch Bundesbehörden? Die Aufgabenwahrnehmung durch andere Verwaltungsträger, Verwaltungsrundschau 2003, 122 ff.
  9. Der Streit um das Zuwanderungsgesetz – BVerfG, NJW 2003, 339, JuS 2003, 645 ff.
  10. Bemerkungen zum Recht der Eisenbahninfrastruktur, SCHIENE 4/2003, 38 ff.
  11. Zur Übung – Öffentliches Recht: Der Streit um die Wahlgesetze, JuS 2003, 966 ff.
  12. Der Streit ums Laserdrom – zugleich kritische Anmerkungen zu neuen Tendenzen in der Rechtsprechung des BVerwG, ThürVBl. 2003, 265 ff. (zusammen mit Strube).
  13. Die Entwicklung des Eisenbahnnetzzugangsrechts seit der Bahnreform, Verkehr und Technik 2004, 141 ff.
  14. Die Betriebspflicht für die Eisenbahninfrastruktur, IR 2004, 106 ff.
  15. Liberalisierung und Diskriminierung bei monopolträchtiger Infrastruktur oder Umkehr zum „Leitungsstaat“?, Netzwirtschaften & Recht 2004, 134 ff.
  16. Die Infrastrukturverantwortung des Bundes für „seine“ Eisenbahnen, Güterbahnen 1/2005, 16 ff.
  17. Abschied von den ehrenamtlichen Richtern in der Verwaltungsgerichtsbarkeit?, NVwZ 2005, 537 ff.
  18. Das „modernste Polizei-Gesetz aller Länder“, Verwaltungsrundschau 2005, 186 ff.
  19. Aktuelle Entwicklungen aus dem Eisenbahnrecht, IR 2005, 224 ff.
  20. Referendarexamensklausurenkurs – Öffentliches Recht: Die Privatisierung der Schulen und ihre Folgen, JuS 2005, 1015 ff.
  21. Das Hochschulstudium und seine Kosten, Wissenschaftsrecht 2005, 313 ff. (zusammen mit Mai).
  22. Die aktuelle Entwicklung des deutschen Eisenbahnrechts – Auf dem Weg zu einem perfekt regulierten Markt?, NVwZ 2006, 26 ff.
  23. Der Verwaltungskostenbeitrag, JA 2006, 197 ff.
  24. Übungsklausur – Öffentliches Recht: Der langhaarige Polizist, JuS 2007, 35 ff. und JuS-Start (Das Erstsemesterheft) 2008, 38 ff.
  25. Menschenrechte als Grundlage polizeilichen Handelns, Polizei & Wissenschaft 2007, 67 ff.
  26. Netzwerke – 47. Assistententagung Öffentliches Recht (Tagungsbericht), JuS 7/2007, XIII f.
  27. Die Entwicklung des Rechts beim Status der Eisenbahninfrastruktur und beim Zugang zu ihr, Verkehr und Technik 2008, 145 ff. und 182 ff.
  28. Kampf dem öffentlichen Alkoholkonsum! (Examensklausur), LKRZ 2008, 317 ff.
  29. Öffentliches Recht – Examensklausur im Baurecht, Marburg Law Review 2008, 113 ff.
  30. Die Zulässigkeit von „Shared Services“ bei integrierten Netzbetreibern – Das Beispiel der sog. Konzernjuristen der Deutschen Bahn AG, DÖV 2008, 1036 ff.
  31. Klausur im Referendarexamen – Der Paintball-Konflikt, BayVBl. 2009, 413 (Sachverhalt), 441 ff. (Lösung; zusammen mit Kaubisch).
  32. Grundzüge des vergaberechtlichen Rechtsschutzes, JuS 2009, 906 ff. (zusammen mit André).
  33. Grundfälle zu Art. 7 GG, JuS 2009, 1090 ff.
  34. Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zum Versammlungsrecht im letzten Jahr – Kontinuität oder fundamentaler Wandel?, Marburg Law Review 2010, 16 ff.
  35. Das hessische als das liberalste Polizeigesetz?, LKRZ 2010, 241 ff. (zusammen mit Fiebig).
  36. Neuere Entwicklungen im Recht der Eisenbahninfrastruktur, Verkehr und Technik 2011, 351 ff. und 393 ff.
  37. Die Zweistufentheorie im Verwaltungsrecht – oder: Die immer noch bedeutsame Frage nach dem Ob und Wie, JA 2011, 810 ff. (zusammen mit Bayer, Fiebig, Freudenreich).
  38. Examensklausur im Baurecht, Marburg Law Review 2011, 113 ff. (zusammen mit Bergmann).
  39. Die verschiedenen Sperrklauseln im Wahlrecht auf dem Prüfstand, ZJS 2012, 184 ff. (zusammen mit Bahr).
    (http://www.zjs-online.com/dat/ausgabe/2012_2.pdf)
  40. Die Schuldenbremse des Grundgesetzes, JuS 2012, 896 ff. (zusammen mit Hinrichsen und Lauterbach).
  41. Die „auflagenfreie“ Baugenehmigung (Examensklausur), BayVBl. 2012, 675 (Sachverhalt) und 704 ff. (Lösung; zusammen mit Fiebig).
  42. § 11 und § 23 Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG) im Kontext des Projektes „Stuttgart 21“, VerwArch 2013, 26 ff.
  43. Die Meisterpflicht im Handwerk – Relikt oder Weg in die Zukunft?, GewArch 2013, 105 ff.
  44. Direkte Demokratie und Bauleitplanung in Hessen, LKRZ 2013, 184 ff. (zusammen mit Cosovic).
  45. Der Drittschutz im Recht der Eisenbahninfrastruktur anhand aktueller Gerichtsentscheidungen, GewArch 2014, 291 ff. (zusammen mit Hinrichsen).
  46. Änderung einer zustimmungspflichtigen Rechtsverordnung durch Verwaltungsakt? – Zu den Grenzen der Zulässigkeit exekutiven Handelns am Beispiel des Eisenbahnrechts, NVwZ 2014, 1046 ff. (zusammen mit Tyborczyk).
  47. Das Eisenbahnrecht in den Jahren 2013/2014, Netzwirtschaften & Recht 2014, 222 ff.
  48. Die Zulässigkeit von Geschwindigkeits- und Durchfahrtsbeschränkungen für laute Güterzüge aus der Warte des deutschen und europäischen Rechts, VerwArch 2014, 277 ff.
  49. Der Fall Uber – Taxen, Mietwagen und der technologische Fortschritt, GewArch 2015, 145 ff. (zusammen mit Hinrichsen).
  50. Neues zum Eisenbahninfrastrukturanschluss, Netzwirtschaften & Recht 2015, 98 ff.
  51. Die Götterdämmerung – oder: Was für ein Theater! (Examensklausur), BayVBl. 2015, 322 f. (Sachverhalt) und 353 ff. (Lösung).
  52. Die fast ausgestorbene kommunale Sperrklausel (Fallbearbeitung), Iurratio 2015, 94 ff. (zusammen mit Voß).
  53. Die Europäische Zentralbank, JuS 2015, 673 ff. (zusammen mit Hinrichsen).
  54. Die Entwicklung des Eisenbahnrechts in den Jahren 2014/2015, Netzwirtschaften & Recht 2015, 224 ff.
  55. Schwerpunktbereichsklausur – Wirtschaftsverwaltungsrecht: Backe, backe ..., GewArch 2015, 443 ff. (zusammen mit Hinrichsen).
  56. Verkehrssicherheit versus Ertragsmaximierung? Zur Freihaltung von Sichtflächen an nicht technisch gesicherten Bahnübergängen, NVwZ 2015, 1559 ff. (zusammen mit Tyborczyk).
  57. German Law of Administrative Court Procedure: an Overview, Journal of Siberian Federal University. Humanities & Social Sciences 10 (2015), 2050 ff. (zusammen mit Hinrichsen; auf Englisch und Russisch).
  58. Aufgabe 6 des Probeexamens 2015/I der Juristischen Fakultät der Universität Passau, BayVBl. 2016, 34 (Sachverhalt) und 65 ff. (Lösung).
  59. Neues zur Betriebspflicht der Eisenbahninfrastrukturunternehmen, Netzwirtschaften & Recht 2016, 91 ff.
  60. Bürgerbegehren gegen die kommunale Finanzierungsbeteiligung am Projekt „Stuttgart 21“ – zugleich Besprechung des Urteils des VGH Mannheim vom 21.04.2015 – 1 S 1949/13, DVBl 2015, 843 ff., DVBl. 2016, 525 ff. (zusammen mit Cosovic).
  61. Die Entwicklung des Eisenbahnrechts in den Jahren 2015/2016, Netzwirtschaften & Recht 2016, 220 ff.
  62. Vom Wein zur Malerei: (Staatliches) Informationshandeln am Beispiel der Internetdatenbank „Lost Art“, JURA 2016, 985 ff. (zusammen mit Monsees).
  63. 15 Jahre Zusammenarbeit Passau und Krasnojarsk – Langjährige und ertragreiche Zusammenarbeit der Universität Passau mit der Sibirischen Föderalen Universität Krasnojarsk im Bereich der Rechtswissenschaften, Deutsch-Russische Rechtszeitschrift 2016, 141 ff.
  64. Die Stilllegung von Eisenbahninfrastruktur durch ihren "Ersatz" (auch im Kontext von "Stuttgart 21"), NVwZ 2017, 209 ff.
  65. Kommunale Sperrklauseln – Zulässigkeit und Alternativen am Beispiel der Landesverfassung von Nordrhein-Westfalen, DÖV 2017, 353 ff. (zusammen mit Bahr, Hinrichsen und Voß).
  66. Die Entwicklung des Eisenbahnrechts in den Jahren 2016/2017, Netzwirtschaften & Recht 2017, 226 ff.

VI. Urteilsanmerkungen

  1. Anmerkung zu OVG Münster, Urt. v. 31.01.2002 – 20 A 1501/01 und BVerwG, Beschl. v. 30.05.2002 – 3 B 72.02, TranspR 2003, 71 f.
  2. Das Verbot von die Menschenwürde gefährdenden Spielen – zugleich Anmerkung zu VG Dresden, NVwZ-RR 2003, 848 ff., NVwZ 2004, 1083 ff.
  3. Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 25.10.2007 – 3 C 51.06, die Pflicht von Eisenbahninfrastrukturunternehmen, ihre Strecken in einem betriebsbereiten Zustand vorzuhalten, betreffend, DVBl. 2008, 383 ff.
  4. Anmerkung zu den Beschlüssen des VG Köln vom 11. Dezember 2007 – Az. 18 L 1779/07 und des OVG Münster vom 28. Januar 2008 – Az. 13 B 2014/07, Netzwirtschaft & Recht 2008, 97 ff.
  5. Anmerkung zum Urteil des VG Köln vom 21. August 2009 – Az. 18 K 2722/07, Netzwirtschaft & Recht 2010, 57 ff.
  6. Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 18.5.2010 – 3 C 21.09, DVBl. 2010, 1052 ff.
  7. Anmerkung zu BVerwG, Urteil vom 07.12.2011 – 6 C 39.10 = DVBl. Heft 5/2012 S. 303 – EBA kann DB Netz AG zur Auskunftserteilung verpflichten, DVBl. 2012, 362 ff.
  8. Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 13. Juni 2012 – Az. 6 C 42.10, Netzwirtschaft & Recht Beilage 3/2012, 7 ff.
  9. Anmerkung zum Urteil des OVG Koblenz vom 18. Dezember 2013 – Az. 8 A 10050/13, Netzwirtschaft & Recht 2014, 111 ff.
  10. Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 28.05.2014 – 6 C 4.13: Keine Zuständigkeit der Bundespolizei auf dem Bahnhofsvorplatz, DVBl. 2014, 1317 ff.
  11. Anmerkung zum Urteil des OVG Lüneburg vom 26. Juni 2016 – 7 KS 41/13 : Kein Vorrang zu Gunsten des Eisenbahnrechts im Verhältnis zum Personenbeförderungsrecht und Notwendigkeit einer Umweltverträglichkeitsprüfung beim Streckenbau, DVBl. 2017, 204 ff.

VII. Rezensionen

  1. Rezension von A. Schmitz-Valckenberg, Entwidmung und bahnfremde Nutzung von Bahnanlagen, DÖV 2002, 880.
  2. Rezension von B. Stüer/W. Esch Probstfeld, Die Planfeststellung, DÖV 2004, 180.
  3. Rezension von S. Pommer, Bahnreform und Enteignung, NVwZ 2004, 590.
  4. Rezension von R. Schmidt/Th. Vollmöller (Hrsg.), Kompendium Öffentliches Wirtschaftsrecht, 2. Aufl., DVBl. 2005, 98 f.
  5. Rezension von C. Degenhart, Klausurenkurs im Staatsrecht, 3. Aufl., JA 5/2006, IV f.
  6. Rezension von G. Hermes/D. Sellner (Hrsg.), Beck'scher AEG-Kommentar, Allgemeines Eisenbahngesetz, NJW 2006, 2027 f.
  7. Rezension von Schild/Ronellenfitsch u. a. (Hrsg.), Hessisches Datenschutzgesetz (HDSG), 11. Ergänzungslieferung, Hessischer Staatsanzeiger 2007, 407.
  8. Rezension von R. Schmidt/Th. Vollmöller (Hrsg.), Kompendium Öffentliches Wirtschaftsrecht, 3. Aufl., GewArch 2008, 47 f.
  9. Rezension von Rittner/Dreher, Europäisches und deutsches Wirtschaftsrecht, 3. Aufl., JuS-Magazin 4/08, S. 32 f.
  10. Rezension von Schild/Ronellenfitsch u. a. (Hrsg.), Hessisches Datenschutzgesetz (HDSG), 12. Ergänzungslieferung, Hessischer Staatsanzeiger 2008, 2076.
  11. Rezension von Pagenkopf/Rosenthal/Rosenthal, Der Vortrag im 1. juristischen Examen, JuS-Magazin 6/08, S. 33.
  12. Rezension von H.-H. Trute/Th. Groß/H. C. Röhl/C. Möllers (Hrsg.), Allgemeines Verwaltungsrecht – zur Tragfähigkeit eines Konzepts, Verwaltungsrundschau 2009, 432.
  13. Rezension von D. F. Kendziur, Neue Wege für den Rechtsschutz Privater gegen die Wirtschaftstätigkeit der öffentlichen Hand, GewArch 2010, 48.
  14. Rezension von B. Schöbener/R. Jahn, Fälle zum Öffentlichen Wirtschaftsrecht, 2. Aufl., JuS 1/2010, XXI.
  15. Rezension von K. Amerkamp/D. Kröckel/D. Rauber, Gemeindehaushaltsrecht Hessen – Kommentar, Verwaltungsrundschau 2010, 144.
  16. Rezension von K. Amerkamp/D. Kröckel/D. Rauber, Gemeindehaushaltsrecht Hessen – Kommentar, 2. Nachlieferung, Verwaltungsrundschau 2011, 433.
  17. Rezension von R. Schnieders, Die Delegation der öffentlichen Dienstleistung des Schienenpersonennahverkehrs. Ein deutsch-französischer Rechtsvergleich, Die Verwaltung 2012, 300 ff.
  18. Rezension von BayVBl. Aufgaben und Lösungen aus Juristischen Staatsprüfungen in Bayern im Öffentlichen Recht, BayVBl., 2012, 740.
  19. Rezension von A. F. Vasilyeva, Verwaltungsrechtliche Regulierung öffentlicher Dienstleistungen in Deutschland und Russland – eine rechtsvergleichende Analyse, Osteuropa-Recht 2013, 467 ff.
  20. Rezension von K. Amerkamp/D. Kröckel/D. Rauber, Gemeindehaushaltsrecht Hessen – Kommentar, 3. und 4. Nachlieferung, Verwaltungsrundschau 2014, 28 f.
  21. Rezension von M. M. S. Baderschneider, Der Bürger als Richter. Eine empirische Untersuchung des ehrenamtlichen Richters an den allgemeinen Verwaltungsgerichten, NVwZ 2014, 784.
  22. Rezension von H. Schulze-Fielitz, Staatsrechtslehre als Mikrokosmos – Bausteine zu einer Soziologie und Theorie der Wissenschaft des Öffentlichen Rechts, Verwaltungsrundschau 2014, 281 f.
  23. Rezension von G. Hermes/F. Reimer (Hrsg.), Landesrecht Hessen – Studienbuch, 8. Aufl., LKRZ 2015, 84.
  24. Rezension von Hans D. Jarass/Bodo Pieroth, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, 13. Aufl., NVwZ 2015, 275 f.
  25. Rezension von Moritz Lange, Zweckveranlassung – Ein Beitrag zur
    Zurechnung des Verhaltens Dritter im Öffentlichen Recht, DVBl. 2015,
    1443.
  26. Rezension von Flurschütz, Die bayrische Popularklage nach Art. 55 BayVfGHG, und von Huber, Das Spannungsverhältnis von Volks- und Parlamentsgesetzen in Bayern, Verwaltungsrundschau 2016, 140.
  27. Rezension von Christina Maier, Der Weg zu einer eigenständigen Verwaltungsgerichtsbarkeit in der Russischen Föderation – Probleme des Verwaltungsrechtsschutzes im modernen Russland, Deutsch-Russische Rechtszeitschrift 2016, 61 f.
  28. Rezension von M. Burgi/W. Durner/D. Ehlers/B. Grzesick/E. Gurlitt/M. Jestaedt/M. Möstl/H.-J. Papier/H. Pünder/B. Remmert/M. Ruffert/A. Scherzberg, Allgemeines Verwaltungsrecht, 15. Aufl., Verwaltungsrundschau 2016, 282.
  29. Rezension von F. Bleckmann (Hrsg.), Selbstlernkompetenzen im Jurastudium, Bedeutung – Praxis – Perspektiven, BayVBl. 2016, 576.
  30. Rezension von Hans D. Jarass/Bodo Pieroth, Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, 14. Aufl., NVwZ 2016, 1385.
  31. Rezension von Lina Berezgova, Festlegung von Stromnetzentgelten in Deutschland und Russland – Eine rechtsvergleichende Untersuchung der anreizbasierten Regulierungsvorhaben, Deutsch-Russische Rechtszeitschrift 2017, 78 f.
  32. Yury Safoklov, Das Gewaltenteilungsprinzip in Russland: Die Genese eines Institutstransfers, Deutsch-Russische Rechtszeitschrift 2017, 84 f.

VIII. Beiträge zu Tagungen/Vorträge

  1. Die Stillegung von Eisenbahninfrastruktur, Vortrag, gehalten auf den Horber Schienentagen, Horb, 1999.
  2. Rechtliche Fragen von Streckenstilllegungen, Vortrag bei einem Workshop der FH Erfurt, Ilmenau, 2001.
  3. Bemerkungen zum Recht der Eisenbahninfrastruktur, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und des Eisenbahn-Bundesamtes, Tübingen, 2001.
  4. Das Verhältnis von Planfeststellung und Widmung – eine Neubewertung ist nötig!, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und des Eisenbahn-Bundesamtes, Tübingen, 2002.
  5. Sind ehrenamtliche Richterinnen und Richter noch zeitgemäß? Falls ja: Wie lässt sich ihre Mitwirkung verbessern bzw. effizienter gestalten?, Teilnahme an einer Podiumsdiskussion im Rahmen einer Fachtagung der Evangelischen Akademie Bad Boll, Bad Boll, 2003.
  6. Die Entwicklung des Eisenbahnrechts im letzten Jahr, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und des Eisen­bahn-Bundesamtes, Tübingen, 2003.
  7. Rechtliche Fragen bei Streckenstilllegungen, Vortrag, gehalten auf dem eisenbahnrechtlichen Fachseminar des AWV-Aus- und Weiterbildungszentrum Verkehrsgewerbe Leipzig GmbH, Leipzig, 2003.
  8. Liberalisierung versus Diskriminierung – Die Probleme bei der Privatisierung von monopolträchtiger Infrastruktur (z. B. von Schienen- oder Telekommunikationsnetzen), Vortrag, gehalten auf der 44. Assistententagung Öffentliches Recht, Jena, 2004.
  9. Die Entwicklung des Eisenbahnrechts im letzten Jahr, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und des Eisenbahn-Bundesamtes, Tübingen, 2004.
  10. Rechtliche Hebel zur Verhinderung der Infrastrukturerosion, Vortrag, gehalten auf der Fachtagung „Die Eisenbahnen im Recht I“ der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht, Bochum, 2005.
  11. „Rechtliche und finanzielle Grundlagen für die regionale Eisenbahninfrastruktur in Deutschland und ihre Defizite“, Vortrag, gehalten auf der Fachtagung der Akademie des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen, Berlin, 2005.
  12. Gleisanschlussrecht nach § 13 AEG – Struktur und Verfahren, Vortrag, gehalten beim Workshop „Das neue Gleisanschlussrecht“ der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht, Bochum, 2005.
  13. Aktuelle Reform des Eisenbahnrechts – Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens und Zielrichtung, Vortrag, gehalten auf dem eisenbahnrechtlichen Fachseminar des AWV-Aus- und Weiterbildungszentrums Verkehrsgewerbe Leipzig GmbH, Frankfurt am Main, 2005.
  14. Aktuelle Reform des Eisenbahnrechts – Rechtliche und finanzielle Hebel zur Verhinderung der Infrastrukturerosion, Vortrag, gehalten auf dem eisenbahnrechtlichen Fachseminar des AWV-Aus- und Weiterbildungszentrums Verkehrsgewerbe Leipzig GmbH, Frankfurt am Main, 2005.
  15. Aktuelle Entwicklungen aus dem Eisenbahnrecht, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen und des Eisenbahn-Bundesamtes, Tübingen, 2005.
  16. Fahrzeugzulassung und Netzzugang, Vortrag, gehalten auf der Fachtagung „Die Eisenbahnen im Recht II“ der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht, Bochum, 2006.
  17. Menschenrechte als Grundlage polizeilichen Handelns, Vortrag, gehalten auf dem internationalen Seminar „Menschenrechte und effektive Polizeiarbeit – Die Polizei als Menschenrechtsorganisation“ der Polizei-Führungsakademie Münster, Münster, 2006.
  18. Überblick über gesetzgeberische, behördliche und gerichtliche Entscheidungen im Eisenbahnbereich, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, der Bundesnetzagentur und des Eisenbahn-Bundesamtes, Tübingen, 2006.
  19. Freistellung von Bahnbetriebszwecken – Voraussetzungen und Reichweite des § 23 AEG, Vortrag, gehalten auf dem Workshop „Eisenbahninfrastruktur – Freistellung von Eisenbahnbetriebszwecken (§ 23 AEG)“ der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht, Dortmund, 2006.
  20. Aktuelle Entwicklungen im Eisenbahnrecht, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, der Bundesnetzagentur und des Eisenbahn-Bundesamtes, Tübingen, 2007.
  21. Entwicklungen der Rechtspraxis zum Zugang und Status der Eisenbahninfrastruktur, Vortrag, gehalten auf der Fachtagung der Akademie des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen, Bonn, 2007.
  22. Probleme bei der Beteiligung ehrenamtlicher Richter unter besonderer Berücksichtigung der Verwaltungsgerichtsbarkeit, Vortrag, gehalten auf der Tagung „Richter ohne Robe – Rolle und Bedeutung ehrenamtlicher Richter“ der Justizakademie des Landes Brandenburg, Königs Wusterhausen, 2008.
  23. Aktuelle Entscheidungen aus dem Eisenbahnrecht, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, der Bundesnetzagentur und des Eisenbahn-Bundesamtes, Tübingen, 2008.
  24. Planung und Beginn einer Eisenbahninfrastruktur, Vortrag, gehalten auf der Fachtagung „Die Eisenbahnen im Recht 2009“ der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht, Dortmund, 2009.
  25. Rück- und Ausblick 2008/09, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, der Bundesnetzagentur und des Eisenbahn-Bundesamtes, Tübingen, 2009.
  26. Die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zum Versammlungsrecht im letzten Jahr – Kontinuität oder fundamentaler Wandel?, Vortrag, gehalten auf Einladung von ELSA, Passau, 2010. 
  27. Das Passauer Modell zur Examensvorbereitung, Vortrag, gehalten auf der Fachtagung „Exzellente Lehre im juristischen Studium: Auf dem Weg zu einer rechtswissenschaftlichen Fachdidaktik“ der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg, Hamburg, 2010 (zusammen mit Prof. Dr. Kuhn).
  28. Überblick über die Rechtsentwicklung im Eisenbahnbereich, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, der Bundesnetzagentur und des Eisenbahn-Bundesamtes, Tübingen, 2010.
  29. Methodik der Fallbearbeitung und der Examensvorbereitung in Passau, Vortrag, gehalten vor der Professorenschaft der Juristischen Fakultät der Sibirischen Föderalen Universität, Krasnojarsk, 2011.
  30. Rechtswissenschaftliche Fachdidaktik – Terra Incognita?, Vortrag, gehalten auf der Fachtagung „Neue Wege in der juristischen Ausbildung – Vom Staatsexamen zum Master?“ der Leuphana-Universität, Lüneburg, 2011.
  31. Aktuelle Gerichtsentscheidungen im Eisenbahnrecht, Vortrag, gehalten auf der Fachtagung „Die Eisenbahnen im Recht 2011“ der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht, Dortmund, 2011.
  32. Administrativnoe Pravo (Verwaltungsrecht), Vortrag (auf Russisch), gehalten auf der Sommerakademie des Deutsch-Russischen Juristischen Institutes, Wiesbaden, 2011.
  33. Überblick über die Rechtsentwicklung, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, der Bundesnetzagentur und des Eisenbahn-Bundesamtes, Tübingen, 2011.
  34. Datenschutz als Schranke oder Gegenstand der polizeilich angeordneten Compliance, Vortrag, gehalten auf dem 19. Wiesbadener Forum Datenschutz, Wiesbaden, 2011.
  35. (Verfassungs-)Rechtliche Zulässigkeit der Übertragung staatlicher und kommunaler Aufgaben im deutschen Recht, Vortrag, gehalten auf der deutsch-russischen Tagung „PPP im kommunalen Bereich: Rechtliche Voraussetzungen der Einbindung Privater in die Erfüllung öffentlicher Aufgaben“ der Staatlichen Universität St. Petersburg und der Universität Regensburg, St. Petersburg, 2011.
  36. Die Rechtsprechung im Eisenbahnrecht 2011/2012, Vortrag, gehalten auf der Fachtagung „Die Eisenbahnen im Recht 2012“ der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht, Dortmund, 2012.
  37. Die Aktivierung der Studierenden in großen Gruppen, Vortrag, gehalten auf der akademischen Feier der Universität Regensburg, Regensburg, 2012.
  38. Das neue Eisenbahnregulierungsgesetz – Großer Wurf oder alter Wein in neuen Schläuchen?, Vortrag, gehalten auf dem 4. Deutschen Eisenbahnrechtstag, Fulda, 2012.
  39. Administrativnoe i administrativno-prozessualnoe pravo (Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht), Vortrag (auf Russisch), gehalten auf der Sommerakademie des Deutsch-Russischen Juristischen Institutes, Wiesbaden, 2012.
  40. Zum Spannungsfeld zwischen Lärmschutz und Zugangsanspruch, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, der Bundesnetzagentur und des Eisenbahn-Bundesamtes, Tübingen, 2012.
  41. Wege universitärer Examensvorbereitung/Nebeneinander von Schwerpunktbereichsprüfung und Examensvorbereitung – Impulsreferat, gehalten auf der Tagung „Juristenausbildung heute“ der Hochschulrektorenkonferenz und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, Bonn, 2012 (gemeinsam mit Prof. Dr. Kuhn).
  42. Planung, Beginn und Ende einer Eisenbahninfrastruktur, Vortrag, gehalten beim Workshop „Eisenbahnrecht für Ingenieure“ der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht, Dortmund, 2012.
  43. Das geplante neue Regulierungsgesetz, Vortrag, gehalten auf den 30. Horber Schienen-Tagen 2012, Horb, 2012.
  44. Aktuelle Rechtsprechung im Eisenbahnrecht, Vortrag, gehalten auf der Fachtagung „Die Eisenbahnen im Recht 2013“ der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht, Dortmund, 2013. 
  45. Über vier Jahre Lehrprofessur in Passau – Erfahrungsbericht aus der universitären Praxis, Vortrag, gehalten auf der Tagung „Differenz, Hierarchie und Geschlecht – Neuordnungen im Verhältnis von Lehre und Forschung am Beispiel der Lehrprofessuren“ des Institutes für Hochschulforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Lutherstadt Wittenberg, 2013.
  46. Schienengüterverkehr, Rangierdienste und Werksbahnen in der Regulierung, Vortrag, gehalten auf dem Praxisworkshop Eisenbahnregulierung 2013 der KCW GmbH und der Rechtsanwaltssozietät Orth Kluth, Berlin, 2013.
  47. Stuttgart 21 aus eisenbahnrechtlicher Sicht und die Lehren daraus, Vortrag, gehalten auf dem 5. Deutschen Eisenbahnrechtstag, Fulda, 2013.
  48. Administrativnoe i administrativno-prozessualnoe pravo (Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht), Vortrag (auf Russisch), gehalten auf der Sommerakademie des Deutsch-Russischen Juristischen Institutes, Berlin, 2013.
  49. Aktuelles aus dem Eisenbahnrecht, Vortrag, gehalten auf der 65. Museumsbahntagung, Neuenmarkt-Wirsberg, 2013.
  50. Aktuelle Entwicklungen im Besonderen Verwaltungsrecht, Vortrag, gehalten im Rahmen der Fachanwaltsfortbildung im Fach „Verwaltungsrecht“ bei der Rechtsanwaltskammer München, München, 2013.
  51. Konsequenzen aus Fehlern in Klausurbearbeitungen für die juristische Lehre und Analyse von Fehlern in juristischen Prüfungsarbeiten, Vortrag im Rahmen des 45. Sudelfeld-Seminars für die in der bayerischen Referendarausbildung tätigen Ausbildungs- und Arbeitsgemeinschaftsleiter/innen, Oberaudorf, 2014.
  52. Planung von Eisenbahninfrastrukturen – Rechtsschutz von Verbänden, Kommunen und Aufgabenträgern, Vortrag, gehalten auf der Jahrestagung der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht „Die Eisenbahnen im Recht 2014 – Neues zur Eisenbahninfrastruktur“, Dortmund, 2014.
  53. Aktivierend Lehren in der Juristenausbildung mit Methode(n), Vortrag und moderierter Workshop, Kassel, 2014.
  54. 20 Jahre Bahnreform – Eisenbahnrechtliche Meilensteine in der Entscheidungspraxis der Gerichte, Vortrag, gehalten auf dem 6. Deutschen Eisenbahnrechtstag, Fulda, 2014.
  55. Einführung in und Überblick über die Rechtsdidaktik, Vortrag, gehalten auf einer Lehrerfortbildung für Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte der Bayerischen Polizei, Königsbrunn, 2014.
  56. Schienennetz-Benutzungsbedingungen und betrieblich-technisches Regelwerk – Rechte und Pflichten der Beteiligten, Vortrag, gehalten auf dem „3. Fachkongress Eisenbahnbetriebsleiter Technik – Betrieb – Recht“ der VDV-Akademie, Köln, 2014.
  57. Administrativnoe i administrativno-prozessualnoe pravo (Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht), Vortrag (auf Russisch), gehalten auf der Sommerakademie des Deutsch-Russischen Juristischen Institutes, Berlin, 2014.
  58. Metodika rasrabotki sadatsch (Falllösungsmethodik), zweitägiges rechtsdidaktisches Seminar (Russisch/Deutsch) an der Sibirischen Föderalen Universität, Krasnojarsk, 2014.
  59. Aktuelle Entwicklungen des Allgemeinen Persönlichkeitsrechts im deutschen Verfassungsrecht, Vortrag, gehalten auf der Jahrestagung des Deutsch-Russischen Juristischen Institutes, Krasnojarsk, 2014.
  60. Das neue EU-Vergaberecht, Vortrag, gehalten auf dem Seminar „Europarecht Follow-up 2014“, Schloss Hofen, 2014.
  61. Der nationale und internationale Begriff der „Museums- und Touristikbahnen“ (?), Vortrag, gehalten auf der 67. Museumsbahntagung, Ebermannstadt, 2014.
  62. Ein Blick über die Grenzen Österreichs: Die Rechtsdidaktik in Deutschland – Was tut sich dort mit und neben der Lehrprofessur?, Vortrag, gehalten auf der 1. Fachtagung Rechtsdidaktik in Österreich, Salzburg, 2014.
  63. Schienen(güter)verkehr und Lärmschutz – Wird die Eisenbahn hier künftig rechtlich ausgebremst?, Vortrag, gehalten auf den 32. Horber Schienentagen, Horb, 2014.
  64. Einführung in und Überblick über die Rechtsdidaktik, Vortrag, gehalten auf einer Lehrerfortbildung für Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte der Bayerischen Polizei, Dachau, 2014.
  65. Ehrenamtliche Richter in der (Verwaltungs-)Gerichtsbarkeit – Überkommenes Auslaufmodell oder Prototyp für mehr Bürgerbeteiligung?, Vortrag, gehalten beim Passauer Hochschulkreis der Katholischen Akademie in Bayern, Passau, 2014.
  66. Neueste Leitentscheidungen zum Eisenbahnrecht, Vortrag, gehalten auf der Jahrestagung der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht „Die Eisenbahnen im Recht 2015 – Instandhaltungsverantwortung, Personaleinsatz, Infrastrukturnutzung", Dortmund, 2015.
  67. Sovremenneie metodiki provedenija gosudarstvennich examenov
    (Aktuelle Methoden für die Durchführung der Staatsexamina), zweitägiges
    rechtsdidaktisches Seminar (Russisch/Deutsch) an der Sibirischen
    Föderalen Universität, Krasnojarsk, 2015.
  68. Aktuelles Eisenbahnrecht – Aktuelle, bevorstehende und geplante Änderungen sowie ausgewählte behördliche und gerichtliche Entscheidungen, Vortrag, gehalten auf dem 7. Deutschen Eisenbahnrechtstag, Fulda, 2015.
  69. Das Prinzip der Trennung: Trassen und ihre Zuteilung, Vortrag, gehalten bei dem Seminar „Praxis und Innovation“ im Rahmen der IT15.Rail, Zürich, 2015.
  70. Administrativnoe pravo (Verwaltungsrecht), Vortrag (auf Russisch),
    gehalten auf der Sommerakademie des Deutsch-Russischen Juristischen
    Institutes, Berlin, 2015.
  71. Die Sicherheitsbescheinigung, Sicherheitsgenehmigung und Betriebsaufnahmeerlaubnis nach §§ 7a–7c und § 7f AEG, Vortrag, gehalten auf dem Intensiv-Workshop „Eisenbahnrecht für Ingenieure“, Dortmund, 2015.
  72. Das Gesetz zur Stärkung des Wettbewerbs im Eisenbahnbereich, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung „Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XXI“ der Bundesnetzagentur, des Eisenbahn-Bundesamtes und des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Immobilien-, Infrastruktur- und Informationsrecht an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Regensburg, Regensburg, 2015.
  73. Die geplante Umsetzung des Recast des 1. EU-Eisenbahnpaketes – ein deutsch-österreichischer Rechtsvergleich, Vortrag, gehalten auf dem 2. Symposium der Schienen-Control, Wien, 2015.
  74. Wettbewerb im Eisenbahnverkehr: Die Sicht der Wissenschaft, Vortrag, gehalten auf der Feier „10 Jahre mofair e.V.“, Berlin, 2015.
  75. Didaktische Chancen und Grenzen studentischer Rechtsberatungen,
    Vortrag, gehalten auf dem Symposium studentischer Rechtsberatungen
    „Professionalisierung studentischer Rechtsberatungen – Umfang,
    Grenzen, Risiken“, Passau, 2015.
  76. Rechtliche Möglichkeiten für eigenwirtschaftliche Verkehre, Vortrag, gehalten auf der Tagung der Forschungsstelle Verkehrsmarktrecht der Friedrich-Schiller-Universität „Vorrang der Eigenwirtschaftlichkeit im ÖPNV", Jena, 2015.
  77. Welche Auswirkungen hat das Eisenbahnregulierungsgesetz auf Anschluss- und Werksbahnen?, Vortrag, gehalten auf der 6. Fachtagung für Anschlussbahnleiter, Fulda, 2015.
  78. Neueste Leitentscheidungen zum Eisenbahnrecht, Vortrag, gehalten auf der Jahrestagung der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht „Die Eisenbahnen im Recht 2016 – Die Eisenbahnen und die Kommunen", Dortmund, 2016.
  79. Europäisches Verwaltungsrecht, Vortrag, gehalten vor Professoren und Studierenden der Juristischen Fakultät der Sibirischen Föderalen Universität, Krasnojarsk, 2016.
  80. Rechtsvergleichende Analyse des russischen Kodex zum Verwaltungsprozess und der deutschen Verwaltungsgerichtsordnung, Vortrag, gehalten beim Runden Tisch „Gerichtliche Kontrolle nichtnormativer Rechtsakte (Entscheidungen) von Subjekten der öffentlichen Gewalt“ der Juristischen Fakultät der Sibirischen Föderalen Universität, Krasnojarsk, 2016.
  81. Aktuelles Eisenbahnrecht – Aktuelle, bevorstehende und geplante Änderungen sowie ausgewählte behördliche und gerichtliche Entscheidungen, Vortrag, gehalten auf dem 8. Deutschen Eisenbahnrechtstag, Fulda, 2016.
  82. Stand und Perspektiven der juristischen Lehre – Chancen und Änderungsbedarf (nicht nur aus deutscher Sicht), Vortrag auf dem 10. Fakultätstag der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz unter dem Titel „Anspruch und Wirklichkeit der Rechtswissenschaften“, Graz, 2016.
  83. Eisenbahnlärm und Gefahrenabwehrrecht – ein Drama in mehreren Akten?, Vortrag, gehalten auf der Tagung der Planfeststeller/-innen des Eisenbahn-Bundesamtes, Karlstadt, 2016.
  84. Jahresrückblick Rechtsentwicklung im Eisenbahnrecht, Vortrag, gehalten auf der gemeinsamen Fachtagung „Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XXII“ der Bundesnetzagentur, des Eisenbahn-Bundesamtes und des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Immobilien-, Infrastruktur- und Informationsrecht an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Regensburg, Regensburg, 2016.
  85. Möglichkeiten zur Stärkung des Einzelwagenverkehrs – die rechtliche Ausgangslage in Österreich und Deutschland, Vortrag, gehalten auf dem 3. Symposium der Schienen-Control, Wien, 2016.
  86. Bestellung nach Verordnung (EG) 1370/2007, Vortrag, gehalten auf der Tagung der Forschungsstelle Verkehrsmarktrecht der Friedrich-Schiller-Universität „Bestellung von Verkehrsleistungen im ÖPNV", Jena, 2016.
  87. Einführung in und Überblick über die Rechtsdidaktik, Vortrag, gehalten auf einer Lehrerfortbildung für Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte der Bayerischen Polizei, Dachau, 2017.
  88. Abwägungsgebot, Abwägungsfehlerlehre und Abwgung im Umweltbereich bei Infrastrukturvorhaben, Vortrag, gehalten auf der Tagung der Planfeststeller/-innen des Eisenbahn-Bundesamtes, Karlstadt, 2017.
  89. Was bin ich: Anschlussbahn, Werksbahn, Serviceeinrichtung, Schienenweg? Vortrag, gehalten auf dem Intensiv-Workshop „Das neue Werksbahnrecht – Öffentlichkeit – Anschluss – Sicherheit“ der Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht, Dortmund, 2017.
  90. Die neuen Regelungen des Eisenbahnregulierungsgesetzes zur Entflechtung der Eisenbahnen, Vortrag, gehalten auf dem 9. Deutschen Eisenbahnrechtstag, Leipzig, 2017.
  91. Die neuen Fristenregelungen des Eisenbahnregulierungsgesetzes im Überblick, Vortrag, gehalten auf dem 9. Deutschen Eisenbahnrechtstag, Leipzig, 2017.
  92. Die neuen Entgeltregelungen des Eisenbahnregulierungsgesetzes und das Verfahren der Entgeltgenehmigung, Vortrag, gehalten auf dem 9. Deutschen Eisenbahnrechtstag, Leipzig, 2017.

IX. Ständige Mitarbeit in Fachzeitschriften mit Rechtsbeiträgen

  1. Eisenbahnrechtliche Fachzeitschrift „Bahn-Report“
  2. Eisenbahnrechtliche Fachzeitschrift „Rail Business“
  3. Juristisches Online-Portal „Legal Tribune Online (LTO)“