Institut für Rechtsdidaktik
Publikationen und Vorträge

Publikationen und Vorträge

Monographien

Ersatzaussonderungsrecht und Drittwiderspruchsklage, Band 55 der Reihe "Veröffentlichungen zum Verfahrensrecht", Mohr Siebeck, Tübingen 2008 (Dissertation)

"Heilung kraft Haftung" gemäß § 185 Abs. 2 S. 1 Fall 3 BGB – unter besonderer Berücksichtigung der Ansprüche aus § 816 BGB, Duncker & Humblot, Berlin 2009

Beiträge in Handbüchern und Kommentaren

- §§ 172-174a ZVG (Kommentierung)                                                  

- Rechtsbehelfe im ZVG-Verfahren (zusammen mit Friedrich L. Cranshaw)

- Immobiliarvollstreckung und Insolvenzverfahren

jeweils in: Martin Löhnig (Hrsg.), Zwangsversteigerungsgesetz, Stuttgart 2010

wird demnächst fortgeführt im Rahmen des Beck´schen Online-Kommentars

§ 1371 BGB, in: Beate Gsell, Wolfgang Krüger, Stephan Lorenz und Jörg Mayer (Hrsg.), Beck´scher Online-Großkommentar zum BGB, München (wird alle drei Monate aktualisiert)

Aufsätze

Unmöglichkeit der Lieferung einer Ersatzsache wegen Unzumutbarkeit für den Käufer? ZGS 2007, S. 290-295

Scheinvertrag und verdeckter Vertrag im Anwendungsbereich des § 405 BGB, AcP 2008, S. 101-134

Rechtsfolgenorientierung im Aufbau zivilrechtlicher Gutachtenklausuren, JuS 2008, S. 956-960

Eigenmächtige Mangelbeseitigung im Mietrecht: Sperre auch des Anspruchs aus § 539 Abs. 1 BGB i.V.m. berechtigter GoA? ZMR 2009, S. 175-179

Das Passauer Modell der Examensvorbereitung, in: Judith Brockmann, Jan-Hendrik Dietrich und Arne Pilniok (Hrsg.), "Exzellente Lehre im juristischen Studium: Auf dem Weg zu einer rechtswissenschaftlichen Fachdidaktik", Baden-Baden 2011, S. 219-227 (zusammen mit Urs Kramer)

Was im Examen wirklich geprüft wird - Anforderungsanalyse anhand einer Originalklausur, JuS 2011, S. 1066-1072

Konsequenzen aus Fehlern in Klausurbearbeitungen für die juristische Lehre, in: Jörn Griebel und Florian Gröblinghoff (Hrsg.), Von der juristischen Lehre - Erfahrungen und Denkanstöße, Baden-Baden 2012, S. 105-115

Was im Examen wirklich geprüft wird - Anforderungsanalyse anhand einer Originalklausur, JuS 2012, S. 970-974

Analyse von Fehlern in juristischen Prüfungsleistungen, in: Urs Kramer, Tomas Kuhn und Holm Putzke (Hrsg.), Fehler im Jurastudium - Ausbildung und Prüfung, Stuttgart 2012, S. 21-32

Argumente zur Sperrwirkung von Ansprüchen als Beitrag zur Reduzierung des zivilrechtlichen Lernstoffs, JURA 2013, S. 975-988

Förderung von Problembewusstsein und Argumentationsvermögen - Anregungen für die Gestaltung von Anfängerübungen, in: Judith Brockmann, Arne Pilniok (Hrsg.), "Studieneingangsphase in der Rechtswissenschaft", Baden-Baden 2014, S. 470-504

Gespaltene Anwendung nationaler Umsetzungsvorschriften bei voll- und mindestharmonisierenden Richtlinien, EuR 2015, S. 216-238

Analyse von Korrektureindrücken aus den zivilrechtlichen Klausuren eines Probeexamens, JURA 2015, S. 1353-1360

"Roter Faden" und Präzision im Detail - ein Spagat in der Didaktik des fallorientierten Unterrichts, ZDRW 2015, S. 243-262

Argumente bei Analogie und teleologischer Reduktion in der zivilrechtlichen Klausurpraxis, JuS 2016, S. 104-109

Das "Zertifkat Juristische Didaktik (Universität Passau)", in: Rechtslehre - Jahrbuch der Rechtsdidaktik 2015, Berlin 2016, S. 107-120 (zusammen mit Susanne Günther und Urs Kramer)

Leihvertrag eines Vorerben über ein Nachlassgrundstück: Bindung der Nacherben, insbesondere im Falle der Personenidentität mit den Erben des Vorerben?, ZEV 2016, 606-612

Selbstvornahme im BGB - insbesondere im kauf-, miet- und werkvertraglichen Gewährleistungsrecht (erscheint demnächst in der Zeitschrift JURA)

Vorträge

Die eingetragene Lebenspartnerschaft im Spiegel jüngster Entscheidungen des BVerfG – gehalten auf Einladung von ELSA Passau, 12. Januar 2010

Das Passauer Modell zur Examensvorbereitung – gehalten auf der Tagung "Exzellente Lehre im juristischen Studium: Auf dem Weg zu einer rechtswissenschaftlichen Fachdidaktik", Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg, 25. März 2010 (gemeinsam mit Urs Kramer)

Aktuelle Entwicklungen im Verbraucherschutzrecht – gehalten im Rahmen des Expertenseminars "Interdisziplinäre Perspektiven auf aktuelle Rechtsfragen" in Passau, 29. Juli 2010

Konsequenzen aus Klausurfehlern für die juristische Lehre und die Frage von Leitlinien für eine gute Korrektur – gehalten auf dem "Diskussionsforum Juristische Hochschuldidaktik", Schloss Krickenbeck, Niederrhein, 13. November 2010

German experience in legal education - problems and proposals for solutions - gehalten auf dem "Izmir 1st international law congress", 31. März 2011

Analyse von Fehlern in juristischen Prüfungsleistungen - gehalten auf der Tagung "Fehler im Jurastudium - Ausbildung und Prüfung" des Instituts für Rechtsdidaktik der Universität Passau, 13. September 2011

Überblick über das Recht, juristisches Verständnis und die Fähigkeit zu methodischem Arbeiten - Leitlinien des § 16 JAPO Bayern konfrontiert mit der Wirklichkeit der Staatsprüfung - gehalten auf dem "Diskussionsforum Juristische Hochschuldidaktik", Schloss Krickenbeck, Niederrhein, 11. November 2011 

Recht verstehen statt lernen - gehalten an der Hochschule Regensburg - University of Applied Sciences - für das Zentrum für Hochschuldidaktik, Fachdidaktik-Arbeitskreis Recht, 31. Mai 2012 

Wege universitärer Examensvorbereitung /  Nebeneinander von Schwerpunktbereichsprüfung und Examensvorbereitung - Impulsreferat auf der Tagung "Juristenausbildung heute" der Hochschulrektorenkonferenz und des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft, Bonn, 13. November 2012 (gemeinsam mit Urs Kramer)

Förderung von Problembewusstsein und Argumentationsvermögen in Anfängerübungen - gehalten auf der Tagung "Studieneingangsphase der Rechtswissenschaft", Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Hamburg, 27. März 2013

Roter Faden und Präzision im Detail - ein Spagat in der Didaktik fallorientierten Unterrichtens - gehalten auf Tagung "Rechtsdidaktik - Pflicht oder Kür?" am 12. November 2014 an der Universität Salzburg

Das Jurastudium - viel Denken, wenig Auswendiglernen, gehalten im Rahmen des Projekts "Unitag" für besonders begabte Schülerinnen und Schüler am 11. Dezember 2015 an der Universität Passau

Spezifische Herausforderungen der Didaktik des Zivilrechts - gehalten auf der Tagung der Hochschullehrer für Wirtschaftsrecht am  26. Mai 2016 an der OTH Regensburg

Anregungen für ein effektives Selbststudium anhand von Fällen und Anregungen zur "richtigen" Lektüre von Lehrbüchern - gehalten auf der Tagung "Juristisches Lernen" des Kompetenzzentrums für juristisches Lernen und Lehren der Universität zu Köln (in Kooperation mit der Fakultät III der Universität Siegen) am 10. September 2016

Innovationen in der Examensvorbereitung - Vortrag für den Worksop "Innovative Rechtsschule Siegen" am 09.11.2017 in Köln

Mitherausgeber

Fehler im Jurastudium - Ausbildung und Prüfung, Stuttgart 2012 (gemeinsam mit Urs Kramer und Holm Putzke)

Schwerpunkte im Jurastudium, Stuttgart 2015 (gemeinsam mit Urs Kramer und Holm Putzke)

Stand: Oktober 2017