Institut für Rechtsdidaktik
Öffentliches Recht bei Prof. Dr. Urs Kramer

Öffentliches Recht bei Prof. Dr. Urs Kramer

Der Frühjahrskurs findet in der Regel mittwochs (10.00 - 12.30 Uhr) und donnerstags (8.30 - 12.45 Uhr) in der Innsteg-Aula, Raum 008, statt.

Der Frühjahrskurs findet in der Regel mittwochs (10.15 – 12.45 Uhr) sowie donnerstags und teilweise auch freitags (jeweils 8.30 – 12.45 Uhr) in der Innstegaula, Raum 008, statt. Der Herbstkurs findet dagegen nur einmal wöchentlich, in der Regel donnerstags von 8.30 – 12.45 Uhr am gleichen Ort statt.

Der Examenskurs im Öffentlichen Recht erstreckt sich über zwei Semester. Während im Winterteil des Kurses vor allem das bundesdeutsche Staatsorganisationsrecht und die Grundrechte des Grundgesetzes ebenso wie das Bayerische Verfassungsrecht behandelt werden, liegt im Sommerteil des Kurses der Schwerpunkt auf dem Allgemeinen und Besonderen Verwaltungsrecht (Polizeirecht, Baurecht und Kommunalrecht). Darüber hinaus werden in jedem Kurshalbjahr Fälle zum Unionsrecht wie auch zum Staatshaftungsrecht behandelt. Im Rahmen des Kurses werden zudem ganzjährig wechselseitige Querbezüge aufgezeigt und grundsätzliche Punkte wiederholt (so genanntes „Lernen in Schleifen“).

Zusätzlich zum Examenskurs werden einmalige zweistündige Vertiefungskurse zum Unionsrecht, Staatshaftungsrecht sowie zum Bayerischen Verfassungsrecht angeboten, die in regelmäßigen Abständen über das gesamte Kursjahr verteilt sind.

Zusätzlich zum Examenskurs werden einmalige zweistündige Vertiefungskurse zum Unionsrecht, Staatshaftungsrecht sowie zum Bayerischen Verfassungsrecht angeboten, die in regelmäßigen Abständen über das gesamte Kursjahr verteilt sind.